Wernigerode

Die bunte Stadt am Harz

Wernigerode gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten der Harzregion und das nicht erst seit Hermann Löns ihr den werbewirksamen Beinamen „bunte Stadt am Harz“ gab. Hier ist heute beinahe alles zu finden, was der Tourist sucht: Ruhe beim Wandern in unberührter Natur im angrenzenden Stadtwald oder dem Nationalpark Harz, aktionsreiche Bade- und erholsame Wellnesstage im Brockenbad des Hasseröder Ferienparks oder auf dem fürstlich über der Stadt thronenden Schloss mit seiner abwechslungsreichen Ausstellung zur Kunst und Kultur des 19. Jahrhunderts. Es locken die nostalgischen Dampfzüge der Harzer Schmalspurbahnen ebenso wie ein großer Fundus an Fachwerkhäusern aus allen Stilepochen. Man kann dies zu Fuß oder mit der Schlossbahn (vom Anger) bzw. der Bimmelbahn (ab Marktstraße) erkunden. Es locken Kirchen, Parks und Gärten, kurzum: Wer ein paar Tage länger hier verweilt, sollte sich Literatur beschaffen. Das Passende finden sie hier.

Wenn Ihnen noch eine Unterkunft fehlt, hilft man Ihnen in der Tourist-Information und auch in der Zimmervermittlung in der Breiten Straße 72 weiter.

Extras zum Stadtführer Wernigerode

Titelbild des Reiseführers "Wernigerode - Der Stadtführer"

Wernigerode – Der Stadtführer

Ein Führer durch die bunte Stadt am Harz

Der Führer durch die bunte Stadt am Harz, wie Hermann Wernigerode in einem 1909 veröffentlichten Aufsatz nannte, stellt detailliert besondere und sehenswerte Häuser, Kirchen und Museen vor und enthält auch aktuelle bauliche Veränderungen, wie den Miniaturenpark „Kleiner Harz“.

Wandern rund um Wernigerode

Titelbild des Wander- und Fahrradkarten-Sets "Der Harz in 4 Teilen wasserfest und reißfest"

Der Harz in 4 Teilen

Vier Karten ergeben einen Harz

Den gesamten Harz im detaillierten Maßstab 1:30.000 haben wir jetzt auf vier wasserfesten und reißfesten Wanderkarten dargestellt – Für noch mehr Spaß und Langlebigkeit.
Nach dem bewährten Prinzip regionaler Anschlusskarten mit kleinen Überlappungsbereichen zeigen die Blattschnitte die Gebiete „Der Oberharz“, „Mittlerer Harz“, „Der Ostharz“ sowie „Der Südharz“ und beinhalten die beschilderten Wander- und Radwege sowie Streckenempfehlungen zum Radfahren und Mountainbiken.

Nach Oben