Der Hochharz heißt jetzt „Der Brocken“

Unsere beliebte Wander- und Fahrradkarte im Maßstab 1:30.000 für das Brockengebiet trägt einen neuen Namen. In Zukunft wird der höchste Berg des Harzes Namensgeber der Karte sein. Der Blattschnitt bleibt erhalten. So wird wie bisher das Gebiet rund um den Brocken großzügig von Bad Harzburg bis Wieda und von Altenau bis Wernigerode dargestellt.
Das Kartenbild entspricht wie gewohnt unseren Karten im Maßstab 1:30.000 – bis auf eine Besonderheit: Bei der Brockenkarte haben wir uns dazu entschieden, den Fokus etwas mehr auf Mountainbiker zu richten. So werden neben den ausgeschilderten MTB-Routen weitere Mountainbike-Empfehlungen in der Karte abgebildet und ausgewählte Single-Trails nach der Single-Trail-Skala bewertet.

Besuchermagnet Brocken
Der Brocken ist als höchster Berg des Harzes inmitten des Nationalparks Harz ein beliebtes Ausflugsziel für Wanderer und Mountainbiker. Weitere Informationen rund um den Brocken und zu den schönsten Gipfeltouren finden Sie auch in unserem web-special unter www.harz-wanderkarten.de/brocken

Buch-Tipp
Und wer noch mehr wissen möchte, dem sei passend zur neuen Wanderkarte unser Reisebuch „Der Brocken“ empfohlen.

Cover der Wanderkarte und Mountainbike-Karte Der Brocken

Der Brocken – wetterfest

Wasser- und reißfeste Wander- und Mountainbike-Karte

Erkunden Sie das Gebiet rund um den Brocken mit der Wander- und Mountainbike-Karte im Maßstab 1:30.000. Im Kartenbild finden Sie neben offiziellen Harzklub-Wegen  Mountainbike- und Tourenrad-Empfehlungen.

Titelbild der Wander- und Mountainbike-Karte Der Brocken

Der Brocken

Wander- und Mountainbike-Karte

Erkunden Sie das Gebiet rund um den Brocken mit der Wander- und Mountainbike-Karte im Maßstab 1:30.000. Im Kartenbild finden Sie neben offiziellen Harzklub-Wegen  Mountainbike- und Tourenrad-Empfehlungen.

Mehr zum Harz

Mountainbiker bei St. Andreasberg

MTB-Tour: Drei Tage Trails im Harz

Endlich ist es soweit: Unsere dreitägige MTB-Tour durch den Harz beginnt. Es ist August und wir wollen nach St. Andreasberg fahren. Zunächst hatten wir die Tour für Ende März geplant, aber das war zu optimistisch. Starker Schneefall bis in die tiefen Lagen machte uns damals einen Strich durch die Rechnung und sorgte für beste Wintersportbedingungen. Doch das ist Schnee von gestern …

Wandern zwischen Tanne und Königshütte

Wandern auf Abwegen ist gar nicht abwegig …

Ein weiteres Vorfrühlingswochenende im Februar stand vor uns. Und da wir unsere letzte Drei-Tage-Wanderung körperlich erstaunlich gut verkraftet hatten (nicht mal Muskelkater!), planten wir eine weitere Tour: von Wernigerode nach Tanne. Dies sollte an einem Tag entspannt zu schaffen sein. Allerdings wollten wir uns diesmal vorab eine Unterkunft in Tanne sichern.

Wandererin mit Hund bei Drübeck

Einfach mal losgehen …

Freitagnachmittag, strahlender Sonnenschein, 15 Grad – plus! Und das mitten im Februar! Da hielt uns nichts mehr im Büro. Wir schnürten unsere Wanderstiefel, packten unsere Rucksäcke und gingen einfach los ….

Nach Oben