Friedrich Gottschalck

Taschenbuch für Reisende in den Harz

Mit einer Einleitung von Dr. Uwe Lagatz

3., bearbeitete Auflage 2015 vergriffen
Reprint der 1. Auflage von 1806
2 SW-Abb., 1 separate Karte (SW)
520 Seiten, Format 100 x 158 mm, Festeinband, Fadenheftung

Blick ins Buch

ISBN 978-3-936185-69-0

 29,80

Enthält 7% Mehrwertsteuer
Lieferzeit: derzeit nicht lieferbar

Sie können den Titel gern bei uns kaufen (Lieferzeit 2-5 Arbeitstage).

Produktbeschreibung

1806 erschien erstmals der Titel „Taschenbuch für Reisende in den Harz“, der erste moderne Harzreiseführer überhaupt. Das von Friedrich Gottschalck verfasste Buch ist in zahlreichen Auflagen bis 1843 erschienen. Seitdem kann man es nur noch antiquarisch erwerben. Unser Autor Dr. Uwe Lagatz hat das Kleinod mit einer Einführung versehen, die den herausragenden Stellenwert dieses Werkes für die Tourismusentwicklung im Harz hervorhebt und dem heutigen Rezipienten wertvolle Hinweise zum Einordnen des historischen Manuskripts in den geschichtlichen Kontext gibt. Gleichzeitig informiert die Einführung über Leben und Schaffen Friedrich Gottschalcks. Das bedeutende Werk einschließlich der Urfassung der eingelegten Karte erschien nun restauriert als Reprint bei uns.

Ausführliche Beschreibung

Unser Autor Dr. Uwe Lagatz betreute die fachwissenschaftliche Vorbereitung einer historischen Sonderausstellung zur frühen Tourismusgeschichte des Harzes, die am 13. April 2011 in der Galerie 1530 in Wernigerode eröffnet wurde und am 11. Dezember 2011 seine Pforten wieder schloss. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit des Instituts für Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, der Stiftung Dome und Schlösser in Sachsen-Anhalt sowie der Wernigeröder Kulturstiftung.

Anlässlich dieser, in ihrer Gesamtheit bisher einmaligen Exposition, erschien im Schmidt-Buch-Verlag Wernigerode ein Reprint des ersten modernen Harzreiseführers, der 1806 unter dem Titel „Taschenbuch für Reisende in den Harz“ veröffentlicht worden ist. Das seinerzeit von Friedrich Gottschalck verfasste Buch hat Uwe Lagatz mit einer Einführung versehen. Der wissenschaftlich fundierte Text hebt den herausragenden Stellenwert dieses Werkes für die Tourismusentwicklung in dieser Region hervor und gibt dem heutigen Rezipienten wertvolle Hinweise zum Einordnen des historischen Manuskripts in den geschichtlichen Kontext. Gleichzeitig informiert die Einführung über Leben und Schaffen Friedrich Gottschalcks, dessen Taschenbuch den damaligen Reiseliteraturmarkt im Harz bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts dominierte.

Das Werk wurde nach unserer Recherche seit Erscheinen der letzten Auflage im Jahre 1843 nicht wieder veröffentlicht und ist in gutem Zustand und mit der ursprünglich beigefügten Karte antiquarisch nur noch sehr selten und zu einem hohen Liebhaberpreis erhältlich.

Der Schmidt-Buch-Verlag hat sich deshalb entschlossen, den Band (über 490 Seiten) auf der Grundlage mehrerer historischer Vorlagen zu digitalisieren, aufwendig Seite für Seite zu retuschieren sowie die Vervielfältigungsgenehmigung einer Vorlage der dazugehörigen „Charte vom Harz“ aus der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar für einen Reprint zu erwerben. Das Buch wurde nach historischem Vorbild gedruckt und fest gebunden, die Karte farbig gedruckt, gefalzt und in das Buch eingelegt. Beides wird gemeinsam für den moderaten Preis von insgesamt 29,80 EUR verkauft.

Der Titel erschien in einer geringen Auflage und war längere Zeit vergriffen. 2012 hat Dr. Uwe Lagatz in der zweiten Auflage seine Einführung auf Grund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse überarbeitet und um zwei Seiten ergänzt. Im März 2015 erschien die dritte Auflage mit kleinen Ergänzungen im Vorwort.

Nach Oben