Rubbelposter wieder erhältlich

Das Rubbelposter mit allen 222 Stempelstellen im Harz wird ab 10. Juni wieder lieferbar sein! Der Verein der Harzer Wandernadel hat uns gebeten, das Poster neu aufzulegen, da es noch viele Interessenten dafür gibt. Uns hat natürlich die Resonanz auf dieses Verlagsprodukt hoch erfreut. Oft waren wir gerührt zum Beispiel bei Facebook mitzuerleben, wie liebevoll die Poster gerahmt wurden oder wie groß die Freude bei Beschenkten war.  
Und so haben wir uns nun ganz kurzfristig entschieden, das Rubbelposter noch einmal zu produzieren. Es wird wieder bei der Harzer Wandernadel, in ausgewählten Verkaufsstellen sowie bei uns im Online-Shop erhältlich sein.

Wir wünschen eine schöne Wandersaison 2020 und viel Spaß mit den Rubbelpostern!

Das Rubbelposter der Harzer Wandernadel

Rubbelposter „Harzer Wandernadel“

Wand-Karte Harz mit den 222 Stempelstellen zum Rubbeln

Rubbeln Sie auf der großen Wandkarte die Stempel frei, die Sie schon gesammelt haben und lassen Sie sich zu neuen Touren durch den Harz inspirieren.

Das Rubbelposter "Harzer Wandernadel" hängt in einem Wohnzimmer

Mehr zum Harz

Eine Frau schaut auf Ihrem Smartphone auf eine Wanderkarte in der App KartoGuide Harz

Interview: Kartoguide Harz – Alle Karten in einer App

Im Interview verraten wir Ihnen, wie unsere neue App KartoGuide Harz entstanden ist und wie Sie damit in Zukunft den Harz erkunden können.

Zwei klimaneutral produzierte Bücher: Die Reiseführer Wernigerode und Harz aus dem Schmidt-Buch-Verlag

Nachhaltigkeit im Schmidt-Buch-Verlag

Wenn wir vor unserer Haustür wandern oder mountainbiken, können wir die Folgen des Klimawandels unmittelbar sehen und spüren. Mehrere Dürre- und Hitzejahre sowie eine daraus resultierende Borkenkäferplage haben dem Wald stark zugesetzt. Streifen wir durch die Harzer Wälder, bleiben gemischte Gefühle zurück. Einerseits ist es traurig zu sehen, wie unzählige Bäume absterben und kahle Flächen hinterlassen. Andererseits bietet sich die Chance für einen Neuanfang – weg von Fichtenmonokulturen und hin zu artenreichen Mischwäldern. Und diesen Prozess möchten wir unterstützen.

Der Reiseführer Harz und der Reiseführer Wernigerode

Unsere neuen Reiseführer Harz und Wernigerode

„Manchmal ist mehr weniger“ oder „Lasst Euch nicht vom ersten Eindruck täuschen!“ Mit diesen für einen Reiseführer eher ungewöhnlichen Informationen geleitet ab jetzt unser neuer Stadtführer auf wahrhaft rätselhafte Weise seine Leser rund ums Rathaus. Und ein zeitgleich erschienener neuer Harz-Reiseführer verrät unter anderem, wo man Wilde Stinker essen kann und warum es sich empfiehlt, flüssige Holzkohle nur als Nichtkraftfahrer zu trinken.

Nach Oben