Lichterglanz in Magdeburg

Nun bringt sich Magdeburg auch zur Adventszeit mit dem berühmten Halbkugelversuch Otto von Guerickes ins Gespräch. Zwei lebensgroße Vierspänner als weihnachtliche Lichterglanz-Installation ziehen derzeit nicht nur eine Kugel in zwei Hälften, sondern Menschen aus nah und fern hin zum Domplatz. Dieser ist geschmückt mit den acht galoppierenden Pferden, mit überdimensionierten Christbaumkugeln und begehbaren Kugeln als Sitzgelegenheiten. Selbst die sonst den Platz gestaltenden Wasserstrahlelemente hüllen sich in Lichterzauber. Traumhaft schön!

Viele weitere Leucht-Skulpturen, verteilt bis zum Ulrichplatz, sorgen bis 2. Februar 2020 für einen extravaganten, winterlichen Rundgang durch die 1200-jährige Stadt: Musikinstrumente, ein singender Brunnen, die Magdeburger Jungfrau, Otto I. hoch zu Ross, eine von Bären gezogene Kutsche am Bärplatz, der Hans-Grade-Flieger…
Die Firma Multidekor aus Piastów bei Warschau sorgte bereits für festliche Beleuchtung in London, Warschau und Moskau – nun also auch in Magdeburg! Die Stadt lässt sich dieses LED-Schauspiel 1,6 Millionen Euro kosten.

Auf dem Domplatz in Magdeburg steht ein Flugzeug aus Lichtern
Auf dem Domplatz in Magdeburg steht eine Kugel aus Lichtern
Auf dem Domplatz in Magdeburg stehen illuminierte Rösser

Unser Reiseführer für Magdeburg

Titelbild des Reiseführers "Magdeburg - Der Stadtführer"

Magdeburg – Der Stadtführer

Ein Führer durch die 1 200-jährige Domstadt

Erkunden Sie die zahlreichen romanischen Schätze, wie den Dom und das Kloster Unser Lieben Frauen oder verweilen Sie in großzügig angelegte Parkanlagen entlang der Elbe. Unser Autor Wolfgang Knape lädt Sie ein, auf seinen Entdecker-Touren die Otto-Stadt Magdeburg zu erkunden.

Mehr aus unserem Verlag

"König Rulaku" von Lothar Schreyer (1886-1966) aus der Ausstellung Das Leben der Objekte in Weimar. Dezember 2022. | Foto: Michael Schreyer

Ausstellung über Kunstwerke aus Papier

Vor einhundert Jahren begannen Bauhäusler auch Papier als Werkstoff für Ihre Kunst zu benutzen. Dies nahm die Klassik Stiftung Weimar zum Anlass, eine Ausstellung zu gestalten, die sich mit Vergänglichkeit des Materials, deren Pflege, Restauration und Präsentation beschäftigt.

Figurengruppe "Die fünf Sinne" von Heinrich Apel

Apel-Kunstwerk zerstört

Schlechte Nachricht für Freunde von Werken Heinrich Apels: Die beschauliche Figurengruppe „Die fünf Sinne“ neben dem Magdeburger Rathaus fiel einem Verkehrsunfall zum Opfer.

Eine Frau schaut auf Ihrem Smartphone auf eine Wanderkarte in der App KartoGuide Harz

Interview: „Diese App ist schon lange ein großer Wunsch“

Im Interview verraten wir Ihnen, wie unsere neue App KartoGuide Harz entstanden ist und wie Sie damit in Zukunft den Harz erkunden können.

Nach Oben