„Der Harz in 4 Teilen“ (Standard) in neuem Gewand

Wir haben der Papierausgabe unseres beliebten Wander- und Fahrradkarten-Sets „Der Harz in 4 Teilen“ einen neuen Anstrich verpasst. Nun ziert das Foto eines unserer Lieblingsplätze nahe der Steinernen Renne bei Wernigerode das Titelbild.
Der Inhalt bleibt wie gewohnt. Die aktuellen Ausgaben unserer vier Gebietskarten „Der Oberharz“, „Mittlerer Harz“, „Der Ostharz“ und „Der Südharz“ im detaillierten Maßstab 1:30.000 sind ideal zum Touren planen daheim und zur Orientierung draußen in der Natur.

Wir wünschen viel Spaß beim Wandern, Stempelsammeln, Radfahren und Mountainbiken!

Titelbild des Wander- und Fahrradkarten-Sets "Der Harz in 4 Teilen"

Der Harz in 4 Teilen

Wander- und  Fahrradkarten-Set

Mit dem vierteiligen Kartenset haben Sie den Harz immer dabei. Im detaillierten Maßstab 1:30.000 und mit vielen Informationen zum Wandern, Radfahren, Mountainbiken und Erkunden sind die Karten ideale Begleiter bei Touren durch den Harz.

Mehr zum Harz

Eine Wanderin am Stempelkasten im Harz

Harz-Wanderung: Fünf Stempel in fünf Stunden

An einem ruhigen Wintertag ohne Schnee starteten wir am Parkplatz der Gaststätte „Felsenkeller“ in Bad Suderode und konnten fünf Stunden später nach knapp 17 Kilometern fünf neue Stempel in unserem Wandernadel-Heft vorweisen.

Der Stein auf dem Brockengipfel mit der Höhenangabe 1142 m

Harz-Wissen: Wie hoch ist der Brocken wirklich?

1141 Meter. 1142 Meter. Wie hoch ist der Brocken? Seit vielen Jahren kursieren diese zwei Angaben. Warum ist das so?Während sich über Jahrzehnte hinweg die Höhe 1142 Meter etabliert hatte, stiftete 1997 eine Medien-Meldung plötzlich Verwirrung: Laut aktuellen Messungen sei der Brocken eigentlich nur 1141,2 Meter hoch. Wie das?

Wanderschild des Südharzer Dampfloksteig

Erlebnisbericht: Unterwegs auf dem Südharzer Dampfloksteig

Ein schöner Herbsttag führte uns spontan zum jüngsten Fernwanderweg im Harz, zum Südharzer Dampflok-Steig. Seit 2018 verbindet er Sophienhof und Nordhausen miteinander, aber keinesweg so direkt, wie es die Harzer Schmalspurbahn tut.

Nach Oben