Schöne Wege bekommt man nicht geschenkt

Arbeitseinsatz in Wernigerode.

Mit Harke, Hacke und Spaten begaben wir uns am Samstag in den Wald zur Wegpflege. Gemeinsam mit dem Harzklub-Zweigverein Wernigerode und den Mountainbikern der IG-Harz (Deutsche Initiative Mountainbike) haben wir drei anspruchsvolle Pfade wieder instant gesetzt.

In nur 3,5 Stunden hat unsere tolle Truppe mehrere Kilometer landschaftlich wie technisch überaus reizvolle Pfade wieder begehbar und befahrbar gemacht. Mit interessanten Gesprächen, viel zu lachen und jeder Menge Spaß!

Zunächst widmeten wir uns dem Wendelstieg (1 Kilometer). Hier harkten wir vor allem Laub und stellten auf der Bergkuppe den ursprünglichen Verlauf des Weges wieder her. Dazu entfernten wir die kläglichen Überreste einer in den letzten Jahren fast vollständig erodierten Treppe. Nun ist es wieder möglich, sich durch eine Spitzkehre sanft am Hang entlang zu bewegen.

Dank der zahlreichen und kräftig anpackenden Helfer konnten wir danach noch den Seilbahnstieg und die Steingleie am Ortsausgang von Wernigerode Richtung Elbingerode in Angriff nehmen.
Nur harken genügte auch hier nicht. Wir befestigten die zahlreichen Spitzkehren am Seilbahnstieg so, dass Mountainbiker in Zukunft gezwungen sind, die Abfahrt langsam und technisch zu lösen, ohne dabei den Weg zu zerstören.

Bei Bier und Würstchen wurde abschließend noch übers Wandern und Mountainbiken philosophiert. Wir hoffen, auch in Zukunft unser Wegenetz im Harz – auf das wir stolz sind – gemeinsam zu pflegen.

Weitere Informationen gibt es auch unter
ig-harz.de (Mountainbiker)
harzklub.de (Wanderer)

Sie möchten auch zum Erhalt des Harzer Wegenetzes beitragen? Melden Sie sich bei den Vereinen!

Nach Oben